Angebote zu "Geschehen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Erkert:Bitte, Danke, Gern geschehen!
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bitte, Danke, Gern geschehen!, Titelzusatz: Gutes Benehmen in der Kita. Mit Liedern, Reimen und Spielen, Autor: Erkert, Andrea, Komponist: Rusche, Heiner, Verlag: Don Bosco Medien GmbH // Don Bosco Medien, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Psychologie // Person // Persönlichkeit // Ich-Psychologie // Pädagogik // Kindergarten // Vorschulalter // Musik // Kinderliteratur // Jugendliteratur // Musikerziehung // Musikunterricht // für die Vorschule // empfohlenes Alter: ab 3 Jahre // Das Selbst // das Ich // Identität und Persönlichkeit // Vorschule und Kindergarten // Frühe Kindheit // Frühkindliche Bildung // Kinder // Jugendliche: Sachbuch: Musik // Schule und Lernen: Musik // Jugendliche: Persönliche und soziale Themen: Selbstwahrnehmung und Selbstwertgefühl, Rubrik: Kindergarten // Vorschulpädagogik, Seiten: 112, Empfohlenes Alter: ab 3 Jahre, Informationen: farbig illustriert, Notensatz, inkl. Musik-CD mit 39 Minuten Spielzeit, Gewicht: 308 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Rhythmik im Elementarbereich
28,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Handbuch für den ersten RhythmikunterrichtIm Elementarbereich ist die Rhythmik von ausschlaggebender Bedeutung. Sie fördert auf spielerische Art und Weise Körperbewusstsein und Sinneswahrnehmung, verbessert Konzentration und Ausdauer und kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen.Darüber hinaus unterstützt sie das soziale Lernen und vermittelt den Kindern Selbstvertrauen, Mut und Selbstbewusstein.Dieses Praxisbuch ermuntert alle zum Einstieg, die noch nie oder nur wenig mit Rhythmik gearbeitet haben.Es gibt aber auch erfahrenen KindergärtnerInnen, Lehrkräften, ErzieherInnen und TherapeutInnen viele Anregungen, um ohne große Vorbereitung sinnvolle und gute Arbeit im Bereich der Rhythmik zu leisten.In der Rhythmik kommt es darauf an, Methoden, Ziele, Themen und Inhalte an der ganzheitlichen Situation des Menschen auszurichten.Neben der Fähigkeit sich zu bewegen, werden alle Sinnesbereiche mit einbezogen.Rhythmik ist ein Prinzip, bei dem mehrere Elemente in Zusammenhangstehen. Zwischen diesen Elementen kommt es zu einem dynamischen Geschehen. Spannung und Entspannung, Ruhe und Bewegung wechseln sich ab.Rhythmik lässt sich mit "Erziehung durch Bewegung und Musik" erklären und zielt auf Lernen durch Bewegung und auch Lernen durch die dadurch entstehenden Sinneseindrücke ab.Aus dem Inhalt: - Rhythmikmaterialien - Hör- und Aufmerksamkeitstraining - Sinnesschulung - Umsetzen von Sprache in Bewegung - Umsetzen von Musik in Bewegung - Entwickeln von Fantasie und Kreativität - Einordnen und Anpassen - Kommunikationsübungen - Begriffsbildung - Bewusstmachen des Körpers - Geschicklichkeit und rhythmische Sicherheit - Einfache Tanzformen und Kindertänze - Einsatz von Orff-Instrumenten.Inhalt: 88 Seiten A4, illustriert mit farbigen Fotos. Mit Arbeitsblättern als Kopiervorlagen und Audio-CD.Geeignet für: Kindergarten, Vorschule, erste Schuljahre, Sonderpädagogik.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Rhythmik im Elementarbereich
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Handbuch für den ersten RhythmikunterrichtIm Elementarbereich ist die Rhythmik von ausschlaggebender Bedeutung. Sie fördert auf spielerische Art und Weise Körperbewusstsein und Sinneswahrnehmung, verbessert Konzentration und Ausdauer und kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen.Darüber hinaus unterstützt sie das soziale Lernen und vermittelt den Kindern Selbstvertrauen, Mut und Selbstbewusstein.Dieses Praxisbuch ermuntert alle zum Einstieg, die noch nie oder nur wenig mit Rhythmik gearbeitet haben.Es gibt aber auch erfahrenen KindergärtnerInnen, Lehrkräften, ErzieherInnen und TherapeutInnen viele Anregungen, um ohne große Vorbereitung sinnvolle und gute Arbeit im Bereich der Rhythmik zu leisten.In der Rhythmik kommt es darauf an, Methoden, Ziele, Themen und Inhalte an der ganzheitlichen Situation des Menschen auszurichten.Neben der Fähigkeit sich zu bewegen, werden alle Sinnesbereiche mit einbezogen.Rhythmik ist ein Prinzip, bei dem mehrere Elemente in Zusammenhangstehen. Zwischen diesen Elementen kommt es zu einem dynamischen Geschehen. Spannung und Entspannung, Ruhe und Bewegung wechseln sich ab.Rhythmik lässt sich mit "Erziehung durch Bewegung und Musik" erklären und zielt auf Lernen durch Bewegung und auch Lernen durch die dadurch entstehenden Sinneseindrücke ab.Aus dem Inhalt: - Rhythmikmaterialien - Hör- und Aufmerksamkeitstraining - Sinnesschulung - Umsetzen von Sprache in Bewegung - Umsetzen von Musik in Bewegung - Entwickeln von Fantasie und Kreativität - Einordnen und Anpassen - Kommunikationsübungen - Begriffsbildung - Bewusstmachen des Körpers - Geschicklichkeit und rhythmische Sicherheit - Einfache Tanzformen und Kindertänze - Einsatz von Orff-Instrumenten.Inhalt: 88 Seiten A4, illustriert mit farbigen Fotos. Mit Arbeitsblättern als Kopiervorlagen und Audio-CD.Geeignet für: Kindergarten, Vorschule, erste Schuljahre, Sonderpädagogik.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Outdoor Musiktherapie
20,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein neuartiger Gedanke, ein erfrischend zeitgemäßes Konzept innerhalb der Musiktherapie wird hier präsentiert - die "Outdoor Musiktherapie". Diese nutzt und eröffnet vielfältigste, natürliche und sinnvolle Angebote hinsichtlich Setting im Zuge der Gestaltung und Durchführung kurativer und präventiver therapeutischer (Be)Handlung. Das Konzept selbst stützt sich auf den breiten Erfahrungsschatz Eric Pfeifers und basiert auf seiner eigenen praktischen Tätigkeit in diesem Feld.Vergleiche und Unterscheidungen zu bereits bestehenden oder ggf. nahestehenden (musik)therapeutischen Ansätzen in Europa und über dessen Grenzen hinaus (Australien, USA) werden angestellt, erörtert und in den Schlussfolgerungen kritisch betrachtet.Ferner gibt der Band Einblicke in die Ergebnisse einer von Eric Pfeifer durchgeführten Umfrage, die sich u. a. der Fragestellung annimmt, ob Aufnahmen, die in dem vielfältigen Setting der Outdoor Musiktherapie entstanden, von solchen unterschieden werden können, diein einer "traditionellen", klassischen musiktherapeutischen Umgebung kreiert wurden. Als Teilnehmer der Befragung konnten durchwegs bekannte, erfahrene Musiktherapeuten aus aller Welt gewonnen werden (von den USA über Norwegen und Österreich bis nach Australien). Die Ergebnisse überraschen und erlauben eine vorsichtige, zusammenfassende Erkenntnisformulierung, die der Outdoor Musiktherapie innewohnende, achtsame, spezifische Eigenschaften zugestehen. Anschließend wurden die Befragten auch gebeten, Assoziationen zu nennen, ihre Entscheidungen zu begründen und über mögliche eigene Erfahrungen mit "Outdoor Musiktherapie" zu berichten - auch diese Aspekte flossen in das Buch mit ein.Auch einen wissenschaftlichem Nutzen bietet das Konzept der Outdoor Musiktherapie. Speziell im mitteleuropäischen Raum scheint es modern zu sein, neue ökologische (und wohl auch ökonomische) Möglichkeiten, Räume und Umgebungen des musiktherapeutischen Handelns zu erschließen und zu öffnen. In Zeiten, in denen in unserer Gesellschaft Störungsbilder und Krankheitsbegriffe wie "Nature Deficit Disorder" oder "Nature Deficiency Syndrome" kursieren und geschaffen werden, darf sich womöglich auch die Musiktherapie gegenüber den notwendigen Entwicklungen eines einfühlsamen Wirkens dort, wo der Patient sich befindet, nicht verschließen. Dies kann auch außerhalb des "klassischen Settings" geschehen!Ganz bewusst nähert sich Eric Pfeifer dem Thema in einer leicht verständlichen, belletristischen Form und Sprache, zumal die der Arbeit zugrunde liegenden therapeutischen Sitzungen einen lebhaften, abenteuerlichen Charakter aufweisen. Ziel war es, in fachlich-kompetenter, theoretisch fundierter Manier über die Ansätze zu berichten, dies aber in einer Art und Weise zu tun, die dem Interessierten mit unterschiedlichstem Hintergrund einen angenehmen Einstieg in die Materie erlaubt. Das Werk selbst richtet sich an ein breit gefächertes Publikum: (Musik)Therapeuten, (Musik-, Erlebnis-, Sozial-, Kindergarten-)Pädagogen, Lehrer, Erzieher, Eltern, Sozialarbeiter, Musiker, kleine und große Abenteurer und Naturfreunde u. v. m.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Outdoor Musiktherapie
20,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein neuartiger Gedanke, ein erfrischend zeitgemäßes Konzept innerhalb der Musiktherapie wird hier präsentiert - die "Outdoor Musiktherapie". Diese nutzt und eröffnet vielfältigste, natürliche und sinnvolle Angebote hinsichtlich Setting im Zuge der Gestaltung und Durchführung kurativer und präventiver therapeutischer (Be)Handlung. Das Konzept selbst stützt sich auf den breiten Erfahrungsschatz Eric Pfeifers und basiert auf seiner eigenen praktischen Tätigkeit in diesem Feld.Vergleiche und Unterscheidungen zu bereits bestehenden oder ggf. nahestehenden (musik)therapeutischen Ansätzen in Europa und über dessen Grenzen hinaus (Australien, USA) werden angestellt, erörtert und in den Schlussfolgerungen kritisch betrachtet.Ferner gibt der Band Einblicke in die Ergebnisse einer von Eric Pfeifer durchgeführten Umfrage, die sich u. a. der Fragestellung annimmt, ob Aufnahmen, die in dem vielfältigen Setting der Outdoor Musiktherapie entstanden, von solchen unterschieden werden können, diein einer "traditionellen", klassischen musiktherapeutischen Umgebung kreiert wurden. Als Teilnehmer der Befragung konnten durchwegs bekannte, erfahrene Musiktherapeuten aus aller Welt gewonnen werden (von den USA über Norwegen und Österreich bis nach Australien). Die Ergebnisse überraschen und erlauben eine vorsichtige, zusammenfassende Erkenntnisformulierung, die der Outdoor Musiktherapie innewohnende, achtsame, spezifische Eigenschaften zugestehen. Anschließend wurden die Befragten auch gebeten, Assoziationen zu nennen, ihre Entscheidungen zu begründen und über mögliche eigene Erfahrungen mit "Outdoor Musiktherapie" zu berichten - auch diese Aspekte flossen in das Buch mit ein.Auch einen wissenschaftlichem Nutzen bietet das Konzept der Outdoor Musiktherapie. Speziell im mitteleuropäischen Raum scheint es modern zu sein, neue ökologische (und wohl auch ökonomische) Möglichkeiten, Räume und Umgebungen des musiktherapeutischen Handelns zu erschließen und zu öffnen. In Zeiten, in denen in unserer Gesellschaft Störungsbilder und Krankheitsbegriffe wie "Nature Deficit Disorder" oder "Nature Deficiency Syndrome" kursieren und geschaffen werden, darf sich womöglich auch die Musiktherapie gegenüber den notwendigen Entwicklungen eines einfühlsamen Wirkens dort, wo der Patient sich befindet, nicht verschließen. Dies kann auch außerhalb des "klassischen Settings" geschehen!Ganz bewusst nähert sich Eric Pfeifer dem Thema in einer leicht verständlichen, belletristischen Form und Sprache, zumal die der Arbeit zugrunde liegenden therapeutischen Sitzungen einen lebhaften, abenteuerlichen Charakter aufweisen. Ziel war es, in fachlich-kompetenter, theoretisch fundierter Manier über die Ansätze zu berichten, dies aber in einer Art und Weise zu tun, die dem Interessierten mit unterschiedlichstem Hintergrund einen angenehmen Einstieg in die Materie erlaubt. Das Werk selbst richtet sich an ein breit gefächertes Publikum: (Musik)Therapeuten, (Musik-, Erlebnis-, Sozial-, Kindergarten-)Pädagogen, Lehrer, Erzieher, Eltern, Sozialarbeiter, Musiker, kleine und große Abenteurer und Naturfreunde u. v. m.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
ISBN 9783898912600 Buch Children's Taschenbuch ...
28,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Handbuch für den ersten RhythmikunterrichtIm Elementarbereich ist die Rhythmik von ausschlaggebender Bedeutung. Sie fördert auf spielerische Art und Weise Körperbewusstsein und Sinneswahrnehmung, verbessert Konzentration und Ausdauer und kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen.Darüber hinaus unterstützt sie das soziale Lernen und vermittelt den Kindern Selbstvertrauen, Mut und Selbstbewusstein.Dieses Praxisbuch ermuntert alle zum Einstieg, die noch nie oder nur wenig mit Rhythmik gearbeitet haben.Es gibt aber auch erfahrenen KindergärtnerInnen, Lehrkräften, ErzieherInnen und TherapeutInnen viele Anregungen, um ohne große Vorbereitung sinnvolle und gute Arbeit im Bereich der Rhythmik zu leisten.In der Rhythmik kommt es darauf an, Methoden, Ziele, Themen und Inhalte an der ganzheitlichen Situation des Menschen auszurichten.Neben der Fähigkeit sich zu bewegen, werden alle Sinnesbereiche mit einbezogen.Rhythmik ist ein Prinzip, bei dem mehrere Elemente in Zusammenhang stehen. Zwischen diesen Elementen kommt es zu einem dynamischen Geschehen. Spannung und Entspannung, Ruhe und Bewegung wechseln sich ab.Rhythmik lässt sich mit "Erziehung durch Bewegung und Musik" erklären und zielt auf Lernen durch Bewegung und auch Lernen durch die dadurch entstehenden Sinneseindrücke ab.Aus dem Inhalt: - Rhythmikmaterialien - Hör- und Aufmerksamkeitstraining - Sinnesschulung - Umsetzen von Sprache in Bewegung - Umsetzen von Musik in Bewegung - Entwickeln von Fantasie und Kreativität - Einordnen und Anpassen - Kommunikationsübungen - Begriffsbildung - Bewusstmachen des Körpers - Geschicklichkeit und rhythmische Sicherheit - Einfache Tanzformen und Kindertänze - Einsatz von Orff-Instrumenten.Inhalt: 88 Seiten A4, illustriert mit farbigen Fotos. Mit Arbeitsblättern als Kopiervorlagen und Audio-CD.Geeignet für: Kindergarten, Vorschule, erste Schuljahre, Sonderpädagogik.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Outdoor Musiktherapie
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein neuartiger Gedanke, ein erfrischend zeitgemässes Konzept innerhalb der Musiktherapie wird hier präsentiert - die „Outdoor Musiktherapie“. Diese nutzt und eröffnet vielfältigste, natürliche und sinnvolle Angebote hinsichtlich Setting im Zuge der Gestaltung und Durchführung kurativer und präventiver therapeutischer (Be)Handlung. Das Konzept selbst stützt sich auf den breiten Erfahrungsschatz Eric Pfeifers und basiert auf seiner eigenen praktischen Tätigkeit in diesem Feld. Vergleiche und Unterscheidungen zu bereits bestehenden oder ggf. nahestehenden (musik)therapeutischen Ansätzen in Europa und über dessen Grenzen hinaus (Australien, USA) werden angestellt, erörtert und in den Schlussfolgerungen kritisch betrachtet. Ferner gibt der Band Einblicke in die Ergebnisse einer von Eric Pfeifer durchgeführten Umfrage, die sich u. a. der Fragestellung annimmt, ob Aufnahmen, die in dem vielfältigen Setting der Outdoor Musiktherapie entstanden, von solchen unterschieden werden können, die in einer „traditionellen“, klassischen musiktherapeutischen Umgebung kreiert wurden. Als Teilnehmer der Befragung konnten durchwegs bekannte, erfahrene Musiktherapeuten aus aller Welt gewonnen werden (von den USA über Norwegen und Österreich bis nach Australien). Die Ergebnisse überraschen und erlauben eine vorsichtige, zusammenfassende Erkenntnisformulierung, die der Outdoor Musiktherapie innewohnende, achtsame, spezifische Eigenschaften zugestehen. Anschliessend wurden die Befragten auch gebeten, Assoziationen zu nennen, ihre Entscheidungen zu begründen und über mögliche eigene Erfahrungen mit „Outdoor Musiktherapie“ zu berichten - auch diese Aspekte flossen in das Buch mit ein. Auch einen wissenschaftlichem Nutzen bietet das Konzept der Outdoor Musiktherapie. Speziell im mitteleuropäischen Raum scheint es modern zu sein, neue ökologische (und wohl auch ökonomische) Möglichkeiten, Räume und Umgebungen des musiktherapeutischen Handelns zu erschliessen und zu öffnen. In Zeiten, in denen in unserer Gesellschaft Störungsbilder und Krankheitsbegriffe wie „Nature Deficit Disorder“ oder „Nature Deficiency Syndrome“ kursieren und geschaffen werden, darf sich womöglich auch die Musiktherapie gegenüber den notwendigen Entwicklungen eines einfühlsamen Wirkens dort, wo der Patient sich befindet, nicht verschliessen. Dies kann auch ausserhalb des „klassischen Settings“ geschehen! Ganz bewusst nähert sich Eric Pfeifer dem Thema in einer leicht verständlichen, belletristischen Form und Sprache, zumal die der Arbeit zugrunde liegenden therapeutischen Sitzungen einen lebhaften, abenteuerlichen Charakter aufweisen. Ziel war es, in fachlich-kompetenter, theoretisch fundierter Manier über die Ansätze zu berichten, dies aber in einer Art und Weise zu tun, die dem Interessierten mit unterschiedlichstem Hintergrund einen angenehmen Einstieg in die Materie erlaubt. Das Werk selbst richtet sich an ein breit gefächertes Publikum: (Musik)Therapeuten, (Musik-, Erlebnis-, Sozial-, Kindergarten-)Pädagogen, Lehrer, Erzieher, Eltern, Sozialarbeiter, Musiker, kleine und grosse Abenteurer und Naturfreunde u. v. m.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Outdoor Musiktherapie
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein neuartiger Gedanke, ein erfrischend zeitgemäßes Konzept innerhalb der Musiktherapie wird hier präsentiert - die „Outdoor Musiktherapie“. Diese nutzt und eröffnet vielfältigste, natürliche und sinnvolle Angebote hinsichtlich Setting im Zuge der Gestaltung und Durchführung kurativer und präventiver therapeutischer (Be)Handlung. Das Konzept selbst stützt sich auf den breiten Erfahrungsschatz Eric Pfeifers und basiert auf seiner eigenen praktischen Tätigkeit in diesem Feld. Vergleiche und Unterscheidungen zu bereits bestehenden oder ggf. nahestehenden (musik)therapeutischen Ansätzen in Europa und über dessen Grenzen hinaus (Australien, USA) werden angestellt, erörtert und in den Schlussfolgerungen kritisch betrachtet. Ferner gibt der Band Einblicke in die Ergebnisse einer von Eric Pfeifer durchgeführten Umfrage, die sich u. a. der Fragestellung annimmt, ob Aufnahmen, die in dem vielfältigen Setting der Outdoor Musiktherapie entstanden, von solchen unterschieden werden können, die in einer „traditionellen“, klassischen musiktherapeutischen Umgebung kreiert wurden. Als Teilnehmer der Befragung konnten durchwegs bekannte, erfahrene Musiktherapeuten aus aller Welt gewonnen werden (von den USA über Norwegen und Österreich bis nach Australien). Die Ergebnisse überraschen und erlauben eine vorsichtige, zusammenfassende Erkenntnisformulierung, die der Outdoor Musiktherapie innewohnende, achtsame, spezifische Eigenschaften zugestehen. Anschließend wurden die Befragten auch gebeten, Assoziationen zu nennen, ihre Entscheidungen zu begründen und über mögliche eigene Erfahrungen mit „Outdoor Musiktherapie“ zu berichten - auch diese Aspekte flossen in das Buch mit ein. Auch einen wissenschaftlichem Nutzen bietet das Konzept der Outdoor Musiktherapie. Speziell im mitteleuropäischen Raum scheint es modern zu sein, neue ökologische (und wohl auch ökonomische) Möglichkeiten, Räume und Umgebungen des musiktherapeutischen Handelns zu erschließen und zu öffnen. In Zeiten, in denen in unserer Gesellschaft Störungsbilder und Krankheitsbegriffe wie „Nature Deficit Disorder“ oder „Nature Deficiency Syndrome“ kursieren und geschaffen werden, darf sich womöglich auch die Musiktherapie gegenüber den notwendigen Entwicklungen eines einfühlsamen Wirkens dort, wo der Patient sich befindet, nicht verschließen. Dies kann auch außerhalb des „klassischen Settings“ geschehen! Ganz bewusst nähert sich Eric Pfeifer dem Thema in einer leicht verständlichen, belletristischen Form und Sprache, zumal die der Arbeit zugrunde liegenden therapeutischen Sitzungen einen lebhaften, abenteuerlichen Charakter aufweisen. Ziel war es, in fachlich-kompetenter, theoretisch fundierter Manier über die Ansätze zu berichten, dies aber in einer Art und Weise zu tun, die dem Interessierten mit unterschiedlichstem Hintergrund einen angenehmen Einstieg in die Materie erlaubt. Das Werk selbst richtet sich an ein breit gefächertes Publikum: (Musik)Therapeuten, (Musik-, Erlebnis-, Sozial-, Kindergarten-)Pädagogen, Lehrer, Erzieher, Eltern, Sozialarbeiter, Musiker, kleine und große Abenteurer und Naturfreunde u. v. m.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Praxisbuch Rhythmik im Elementarbereich / Rhyth...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Handbuch für den ersten RhythmikunterrichtIm Elementarbereich ist die Rhythmik von ausschlaggebender Bedeutung. Sie fördert auf spielerische Art und Weise Körperbewusstsein und Sinneswahrnehmung, verbessert Konzentration und Ausdauer und kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen.Darüber hinaus unterstützt sie das soziale Lernen und vermittelt den Kindern Selbstvertrauen, Mut und Selbstbewusstein.Dieses Praxisbuch ermuntert alle zum Einstieg, die noch nie oder nur wenig mit Rhythmik gearbeitet haben.Es gibt aber auch erfahrenen KindergärtnerInnen, Lehrkräften, ErzieherInnen und TherapeutInnen viele Anregungen, um ohne große Vorbereitung sinnvolle und gute Arbeit im Bereich der Rhythmik zu leisten.In der Rhythmik kommt es darauf an, Methoden, Ziele, Themen und Inhalte an der ganzheitlichen Situation des Menschen auszurichten.Neben der Fähigkeit sich zu bewegen, werden alle Sinnesbereiche mit einbezogen.Rhythmik ist ein Prinzip, bei dem mehrere Elemente in Zusammenhang stehen. Zwischen diesen Elementen kommt es zu einem dynamischen Geschehen. Spannung und Entspannung, Ruhe und Bewegung wechseln sich ab.Rhythmik lässt sich mit 'Erziehung durch Bewegung und Musik' erklären und zielt auf Lernen durch Bewegung und auch Lernen durch die dadurch entstehenden Sinneseindrücke ab.Aus dem Inhalt: . Rhythmikmaterialien . Hör- und Aufmerksamkeitstraining . Sinnesschulung . Umsetzen von Sprache in Bewegung . Umsetzen von Musik in Bewegung . Entwickeln von Fantasie und Kreativität . Einordnen und Anpassen . Kommunikationsübungen . Begriffsbildung . Bewusstmachen des Körpers . Geschicklichkeit und rhythmische Sicherheit . Einfache Tanzformen und Kindertänze . Einsatz von Orff-Instrumenten.Inhalt: 88 Seiten A4, illustriert mit farbigen Fotos. Mit Arbeitsblättern als Kopiervorlagen und Audio-CD.Geeignet für: Kindergarten, Vorschule, erste Schuljahre, Sonderpädagogik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot